STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
 
Herzlich willkommen
auf der Internetseite des Vereins Stadtgeschichte Rheinsberg!

Die 2004 gegründete Gemeinschaft lädt Sie ein:
- Die Geschichte der Prinzenstadt zu erkunden
- In der Online-Datenbank zu recherchieren
- Ausstellungen und Vorträge zu besuchen
- In den Publikationen der Mitglieder zu stöbern
- Und die Vereinsarbeit kennenzulernen

Sollten Sie Fragen oder Anmerkungen haben, sich selbst beteiligen oder den Verein mit historischem Material unterstützen wollen, freuen sich die Mitglieder über Ihre Kontaktaufnahme.
 
 

  Veranstaltungstipp:   Ausstellung   Vereinstreffen:
    Im Haus der Stadtgeschichte ist unsere aktuelle Ausstellung zu sehen: "Tanz auf dem Vulkan - Die Goldenen Zwanziger in Rheinsberg.
Öffnungszeiten:
dienstags 17 - 19 Uhr
  Das nächste Treffen findet statt am 22.09.2020 um 19.00 Uhr in der Seestr. 22.

Besucher sind herzlich willkommen (bitte klingeln!).

 
 
Er wird uns fehlen

Er gehörte zum "harten Kern" unseres Vereins Stadtgeschichte Rheinsberg - Hans-Peter Dageroth - der am 21. August 2020 von dieser Welt gegangen ist. Hans-Peter war ein vielseitig interessierter Mensch. Obwohl seit geraumer Zeit gesundheitlich angeschlagen, war er immer bereit, organisatorische Aufgaben zu übernehmen. Seine praktische Erfahrung, sein handwerkliches Können und seine liebenswerte und bescheidene Art wurden allseitig geschätzt. Nicht selten war er in Notsituationen sprichwörtlich der "Feuerwehrmann", der im Sinne der Vereinsarbeit persönliche Interessen zurückstellte. Neben der Arbeit im Geschichtsverein betätigte sich Hans-Peter ehrenamtlich als Seniorenbeauftragter der Stadt Rheinsberg und innerhalb des Landkreises. Darüber hinaus engagierte er sich in weiteren Vereinen, so bei Tanz & Art, bei den Kleintierzüchtern und dem Rheinsberger Bahnhofsverein. Seine besondere Liebe galt dem Modelleisenbahnclub Rheinsberg e.V. und der Spur 0. Als dessen Vereinsvorsitzender war es sein Ziel, mit Schülern und gleichgesinnten Erwachsenen einen maßstabsgetreuen Nachbau des Rheinsberger Bahnhofs zu errichten, mit der an die regionale Geschichte der Eisenbahn erinnert wird. Dieses Vorhaben konnte er nicht mehr zu Ende führen. Mit seinem Wirken und seiner Hilfsbereitschaft hat er großen Anteil am Wachsen und den Erfolgen unseres Vereins. Nachdem er vor drei Jahren an einem Krebsleiden erkrankte, hoffte er immer auf Genesung. Drei Jahre waren ihm noch vergönnt. Nicht nur deshalb werden wir ihn in guter Erinnerung behalten.
Hans-Peter wird uns fehlen.
 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Willkommen