STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Vortrag über die Sammlungsschätze des Vereins

Der jüngste Vortrag unseres Vereins Stadtgeschichte Rheinsberg zählte gut 20 Zuhörer. Dabei entführte Jörg Möller die Gäste in die "Schatzkammer" des Vereins, der 2004 gegründet wurde und sich der Geschichte der Stadt widmet. Der Vereinsvorsitzende berichtete, das es sich lohnt, nichts Altes oder gar Historisches wegzuwerfen, seien es alte Briefbögen, Ansichtskarten, Fotos oder Gegenstände, die von ehemaligen Firmen stammen. Anhand von Fotos zeigte er Sammelstücke, die dem Verein geschenkt oder die käuflich erworben wurden. Besondere Erwähnung fand auch die Sammlung unseres Vereinsmitgliedes Helmut Plunze, der sich besonders der Geschichte der Rheinsberger Keramik und der Carmolfabrik gewidmet hat. Das Konvolut hat der Verein inzwischen erworben und kann im Haus der Stadtgeschichte besichtigt werden. Wer mehr über die Sammlung und Schätze des Vereins erfahren möchte, hat dazu demnächst Gelegenheit. Am 15. Mai, dem Internationalen Denkmaltag, eröffnet der Verein um 11 Uhr eine Ausstellung, in der einige der Exponate bewundert werden können. Auch an den folgenden Wochentagen kann die Schau werktags von 10 bis 12 Uhr besichtigt werden.

Präsentationsbild

Jörg Möller

Scherben von Hotelgeschirr

Hans-Norbert Gast
 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Sammlungsschätze