STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Presseberichte

Vom Kernkraftwerk bis KFL

(aus: Märker; 12.05.2021)

Von Kernkraftwerk bis KFL Ausstellung zur Rolle von Betrieben in Rheinsberg Rheinsberg. (mae) Am 16. Mai um 11 Uhr eröffnet der Verein Stadtgeschichte Rheinsberg eine neue Ausstellung in seinem Haus der Stadtgeschichte in der Seestraße 22. Thema der Schau ist die Industriekultur in Rheinsberg, die bereits den diesjährigen Kalender des Vereins mit Inhalt füllte. Damit schließt sich der Verein dem Projekt vom Kulturland Brandenburg an, das im Jahr 2021 unter dem Motto "Zukunft der Vergangenheit - Industriekultur in Bewegung" an die Industrialisierung unseres Landes erinnern möchte. Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen Betriebe, die einst in Rheinsberg eine Rolle spielten und heute zu den Forschungsgebieten des Vereins gehören, wie das Kernkraftwerk, die Keramik-Produktion und die Carmol-Fabrik, der Betriebsteil der EPW, sowie die Sägewerke, Mühlen sowie der Kreisbetrieb für Landtechnik (KFL). Kuratorin der Ausstellung ist Sandra Bothe, ein Mitglied des Vereins. Die Rheinsberger und Geschichtsinteressierte sind unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen zur Eröffnung eingeladen.

 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Presseberichte