STADTGESCHICHTE RHEINSBERG  e. V.
 
 
  Verein

Presseberichte

Auf den Spuren der Geschichte

(aus: Ruppiner Anzeiger; 05.08.2020)

Der Verein Stadtgeschichte Rheinsberg lädt zu einem Spaziergang mit Vortrag durch den Schlosspark ein. Nach viermonatiger Zwangspause wegen der Corona-Auflagen führt er am Dienstag, den 11.August, seine traditionelle Vortragsreihe fort. Im Mittelpunkt stehen „Die Tage von Rheinsberg“ – Ein Fest, das früher alljährlich gefeiert wurde. Die Führung beginnt um 18 Uhr an der Remise, der Eintritt ist frei. Während des Vortrages begeben sich die Teilnehmer auf eine Zeitreise ins 18. Jahrhundert, in das Zeitalter des Rokokos. Es werden die Spuren von Kronprinz Friedrich und seinem Bruder Heinrich verfolgt. Im „Haus der Stadtgeschichte“ an der Seestraße ist derzeit noch ein weiteres Kapitel der Geschichte Rheinsbergs zu erleben. Die Ausstellung „Die goldenen 20er Jahre“ stellt eine prägende Zeit für die Stadt dar. Fotos, Dokumente und Gegenstände wie Inflationsgeld, Medaillen, Keramik und weitere Exponate zeigen, was vor 100 Jahren eine Rolle in der Stadt spielte. Geöffnet ist die Schau von montags bis freitags von 10 Uhr bis 13 Uhr und zusätzlich dienstags von 18 Uhr bis 19 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

 
. Stadtgeschichte Rheinsberg e. V. Presseberichte